Wie funktioniert UV-Schutz in Brillengläsern?

Optimaler
UV-Schutz
Ihrer Augen
und
der empfindlichen
Augenpartie
auch in
klaren
Brillengläsern.

In wenigen Tagen beginnt der Sommer und wir freuen uns schon auf viele sonnige, warme Tage. Die Sonnenbrille mit hochwertigen Gläsern gehört natürlich dazu. Wussten Sie, dass ultraviolette (UV)-Strahlung bei jedem Wetter da ist? Sogar bei bedecktem Himmel kann die UV-Belastung immer noch bis zu 75% erreichen. Heute z. B. regnet es in Wolfenbüttel, die Wetter-App meldet einen UV-Index von 3 und empfiehlt, für Sonnenschutz zu sorgen.

Für meine Haut ist der Lichtschutzfaktor 50 fester Bestandteil als letzter Schritt der Morgenroutine. Und welche Möglichkeiten gibt es für die Augen, fragen Sie sich? Wir haben gute Nachrichten: Für alle Kunden, die sich für Markengläser unserer Partner ZEISS oder ESSILOR entscheiden, ist der UV-Schutz bereits unabhängig von der Verordnung im Umfang enthalten. Sodass die Augen genauso geschützt werden wie bei einer Sonnenbrille mit 100 Prozent-UV-Schutz – jedoch ohne die Tönung. Dadurch schützen sie nicht vor Blendung.

Bono Vox, Karl Lagerfeld und Anna Wintour haben sich übrigens dafür entschieden immer eine Sonnenbrille zu tragen, weil sie sehr lichtempfindliche Augen haben. Tatsächlich geht es so auch vielen unserer Kunden. Bei weiterführenden Fragen dazu helfen wir Ihnen gern.

Warum ist UV-Schutz in Brillengläsern so wichtig?

Wer seine Augen häufig ungeschützt dem Sonnenlicht aussetzt, kann akut an Bindehaut- oder Netzhautentzündungen erkranken. Langfristig kann die Entstehung von Augenkrankheiten wie Grauer Star (Linsentrübung) und altersbedingter Makuladegeneration beschleunigt werden. Ein vollständiger UV-Schutz in allen Brillengläsern kann diesem Risiko vorbeugen.

Schutz vor vorzeitiger Hautalterung

Die Augenpartie ist besonders empfindlich, weil die Haut dort viel dünner ist. UV-A-Strahlung kann in tieferliegende Hautschichten dringen und dort Falten und vorzeitige Hautalterung verursachen. Brillengläser mit UV-Schutz helfen dies zu verhindern.

Ihr unsichtbarer
UV-Schutz

So funktionieren die Brillengläser

Globaler Klimawandel und der Abbau von Ozon in der Atmosphäre wirken sich auf die Oberflächenstrahlung der Erde aus. Dadurch erhöht sich die Belastung durch UV-Strahlung für den Menschen. (Quelle: ZEISS)

  • Moderne Kunststoffgläser: Die Markenkunststoffgläser unserer Glaspartner ZEISS und Essilor haben den vollständigen UV-Schutz bis 400 nm bereits im Material eingearbeitet.
  • Vollständiger UV-Schutz bis 400 nm: Die Gläser filtern die gesamte UV-A-Strahlung (315-400 nm) sowie einen Teil der UV-B-Strahlung (280-315 nm) heraus. Dies verhindert Schädigungen der Augenlinse und Netzhaut.
  • Klare, ungetönte Gläser: Anders als Sonnenbrillen bieten diese Gläser keinen Blendschutz. Sie eignen sich daher für den Alltag und Situationen mit geringer Blendung.

Achten Sie bei der Wahl der Sonnenbrille immer auf qualitativ hochwertige Sonnenbrillengläser mit 100 % UV-Schutz. Auch in Ihrer individuellen Sehstärke, mit Verspiegelung und im Design der Sonnenbrille, erhältlich. Lesen Sie hier unseren Artikel dazu.

Moderne Technologie ermöglicht es Ihnen, die Augen auch in klaren Brillengläsern ganzjährig vor UV-Strahlung zu schützen, sodass Sie bei jedem Wetter auf der sicheren Seite sind.

Vereinbaren Sie gleich hier Ihren persönlichen Termin für eine individuelle Beratung mit uns.

Fotonachweis:  Skitterphoto von Pexels, 1195798 von pixabay.

Werden Sie Teil einer Gemeinschaft von Brillenfreunden.

Einblicke und Ausblicke in die schöne Welt der Brillen direkt in Ihre Inbox. Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie Ihren Gutschein für eine Augenmessung.